News - Aktuelles über Dianas Engagements und Aufnahmen

 

Am 8. April debütiert Diana Damrau als Maguerite in Gounods beliebtester Oper Faust. Die überwältigende Pariser Produktion von David McVicar zeigt obendrein Michael Fabiano in der Titelrolle und Erwin Schrott als Méphistophélès. Die Vorstellungen mit Dan Ettinger auf dem Podium finden im Royal Opera House Covent Garden vom 8. – 30. April statt.

Dies ist Damraus zweites Rollendebüt diesen Frühling, nach Ophélie in Ambroise Thomas’ Hamlet in Barcelona. Marguerites bekannte Juwelenarie (Ah! je ris de me voir si belle en ce miroir), die Damrau letzten Sommer bei Klassik am Odeonsplatz in München sang, gehört schon länger zu Damraus Repertoire.

Mehr

Die 13. Saison von „Great Performances at the MET” auf PBS hat am 5. April (Uhrzeiten hier gelistet), mit einer Wiederholung am 7. April mit Verdis La Traviata Premiere. Geleitet vom neuen Chefdirigenten Yannick Nézet-Séguin, präsentiert die Produktion Diana Damrau in der Hauptrolle Violetta, mit Juan Diego Flórez als ihr unglücklicher Liebhaber Alfredo und Quinn Kelsey als sein Vater Germont.

Mehr

Diana Damrau präsentiert am 7. & 10. März ihr Rollendebüt als Ophélie in Ambroise Thomas‘ Hamlet in zwei konzertanten Aufführungen am Gran Teatre del Liceu, Barcelona.

Dieser unkonventionelle und beliebte Hamlet bietet ein fast glückliches Ende und ist ein fabelhafter Vertreter des französischen Lyrischen Dramas, das sich zwischen der Grand Opéra und dem romantischen Bel Canto wiederfindet. Ambroise Thomas hat uns eine reichhaltig nuancierte Partitur für die dramatische Handlung hinterlassen, die auch eine Arie des Wahnsinns für Ophélie beinhaltet. Carlos Álvarez ist in der Titelrolle zu hören, Nicolas Testé ist Claudius und Celso Albelo singt Laërte. Daniel Oren dirigiert Chor und Orchester des Liceu.

Die Performance am 7. März soll über Catalunya Música und RNE übertragen werden.

Mehr

After her last performance of La Traviata at the Metropolitan Opera on December 29, Diana Damrau returns to Europe to sing her first performance of the year at London’s Barbican Hall on January 16. Her frequent collaborator pianist Helmut Deutsch accompanies her in what promises to be a magical evening of Lieder, with a programme comprised of Liszt, Wolf and Strauss.

She then flies to Munich, where she joins the Bavarian Radio Symphony Orchestra and Mariss Jansons to perform Strauss‘ Vier letzte Lieder (Four Last Songs) on January 24 and 25. They all travel back to London on January 26, where Ms. Damrau encores Strauss‘ beloved song cycle at Barbican Hall.

Mehr

In her latest album, Diana Damrau joins Jonas Kaufmann and master pianist Helmut Deutsch in Hugo Wolf’s multi-faceted Italienisches Liederbuch, which they toured in early 2018 across 12 cities around Europe. “One couldn’t ask for more,” wrote the Telegraph after their London concert, which took place two days before this live recording was made in the German city of Essen.

This album is available for pre-order via this link and will be available for purchase on January 11, 2019.

Mehr

Die Radiosendung Aria Code  debütiert am 4. Dezember auf WQXR mit einer Folge zu Verdis La Traviata, von der eine Neuproduktion am selben Abend an der Metropolitan Opera in New York Premiere hat. Diana Damrau, die als Titelheldin Violetta brilliert, erläutert im Radio das spektakuläre Finale des ersten Aktes „È strano … Sempre libera,“ mit seinen tiefen inneren Konflikten um Liebe, Stabilität und Freiheit.

Sie können die Sendung auf AriaCode.org, Apple Podcasts, PocketCasts und weiteren Podcastplattformen anhören. Wöchentlich werden bis zum 6. Feburar 2019 neue Folgen erscheinen.

Mehr

In diesem Winter kehrt Diana Damrau an die Metropolitan Opera in New York zurück, um die tragische Heldin Violetta in Michael Mayers neuer Produktion von Verdis Meisterwerk zu singen. Das opulente Bühnenbild, dem 18. Jahrhundert in spektakulärer Weise nachempfunden, wechselt mit den Jahreszeiten. Damrau und Michael Mayer produzierten zuletzt gemeinsam Rigoletto.

Mehr

Diana Damrau wurde für ihr Meyerbeer-Album als Sängerin des Jahres des Opus Klassik ausgezeichnet!

Am Sonntag, 14. Oktober 2018 wird im Konzerthaus Berlin erstmalig der OPUS KLASSIK, der neue Preis für klassische Musik in Deutschland, verliehen. Frau Damrau wird neben einigen anderen Preisträgern auftreten, darunter Juan Diego Flórez, mit dem sie in einer neuen Produktion von La Traviata noch in diesem Jahr an der Metropolitan Opera auftreten wird.

Mehr

Sommerkonzerte

Am 13. Juli wird Diana Damrau im Rahmen des Festivals Klassik am Odeonsplatz ein Open-Air-Konzert mit dem Geiger Radoslaw Szulc unter der Leitung von Cristian Măcelaru päsentieren. Sie wird Manons Arie „Suis-je gentille ainsi?… Je marche sur tous les chemins“ sowie „Ah! Je ris de me voir si belle en ce miroir!“ aus Gounod’s Faust singen. Dieses Konzert wird live über BR-Klassik übertragen.

Danach begibt sie sich wieder auf VERDIssimo tour mit Nicolas Testé. Ihre letzten beiden Konzerte sind am 18. Juli in Ljubljana und am 22. Juli in Regensburg. „Sie wusste es, alle mit ihrem hohen Koloratursopran und mit intensivem Ausdruck zu begeistern.“ ConcertoNet über das Istanbulkonzert.

Nach München zurückkehrend wird sie als Violetta in zwei ausverkauften La Traviata Vorstellungen am 25. und 28. Juli brillieren. Dies ist eine ihrer Paraderollen, die Opera News als „unglaublich detailgetreu“ und „wunderschön gesungen“ beschrieb.

Für eine ausverkaufte Aufführung am 3. August führen Diana Damrau und Jonas Kaufmann Wolfs Italienisches Liederbuch in Salzburg auf.

Mehr

Mehr laden