Press

 

Ópera actual

La soprano bávara se declara enamorada de España. Después de cantar en Madrid I Puritani y un concierto dedicado a Meyerbeer y de lanzar un disco sobre al compositor alemán, Diana Damrau regresa este mes al bel canto, ahora como Lucia en Múnich.

Read More

“As she did two years ago, Diana Damrau sang the role of Lucia. It was again a triumph for her: she is the great Lucia of the twenty-first century and, in my opinion, one of the greatest of all time. Diana Damrau is no longer the light soprano of 10 or 12 years ago, and she has been eliminating characters like Zerbinetta or The Queen of the Night from her repertoire. She has become a lyrical soprano with an excellent middle range and maintains her spectacular vocal technique. To this one must add that she is a real actress, who gives a lot of life to the characters she plays. Her Lucia di Lammermoor reminds one of Maria Callas and her ilk, not of the many light sopranos who have interpreted the role … a great performance by a great artist.”

Read More

Welt.de

Opernsänger, die auf den großen Bühnen dieser Welt reüssieren wollen, brauchen nicht nur Glück und gute Beziehungen. Ihr Erfolg hängt von zwei grundlegenden Voraussetzungen ab: von einer tollen Stimme und dem Talent zur „Rampensauigkeit“. Mit dieser durchaus eigenwilligen Wortschöpfung benennen Soprane und Tenöre das spezielle Gen, mit dem Bühnen-Alpha-Tiere scheinbar schon geboren werden. Sie haben im Blut, wie man sich an sein Publikum heranschmeißt, es umgarnt und mit ihm flirtet. Eine Rampensau versteht es, sich sehr gut zu verkaufen.

Read More

“So singt sie auch, lebt in der Musik mit allen lyrischen und dramatischen Facetten, bleibt selbst in den perfekten Koloraturen ungekünstelt, gibt tiefe Einblicke in die Frauenrollen. Im Erfassen und Durchdringen der Figur ist sie authentisch, nicht in der Selbstdarstellung. ”

Dietrich Mack – Baden Online

Read More

WDR 3 TonArt

Große Opernarien voller Theatralik und farbiger Orchesterklänge bieten der gefeierten Koloratursopranistin viele Möglichkeiten für kraftvolle Gefühle. Die Musik des Berliner Wahl-Franzosen Jakob Meyer Beer feiert derzeit weltweit eine Renaissance.

Audio: WDR 3 TonArt

Read More

Prignitzer.de

Starallüren und Divengehabe? Nein, solch ein Auftreten liegt Diana Damrau völlig fern. Mag die Koloratursopranistin auch weltweit als eine der Besten ihres Fachs gefeiert werden, im Interview faszinieren vor allem ihre Natürlichkeit und ihr offenes, herzliches Lachen. Und zu lachen gibt es viel, wenn die zweifache Mutter etwa von ihren Söhnen Alexander und Colyn erzählt oder ihrer Leidenschaft für Michael Jackson. Vor ihrem Konzert in Hamburg haben wir die bodenständige Bayerin getroffen, die ihre Karriere einst als Musical-Sängerin begann.

Auf Ihrer aktuellen Tournee treten Sie gemeinsam mit Ihrem Mann, dem Bassbariton Nicolas Testé, auf – wer gibt da den Ton an?

Wir sind ein Chor – unsere beiden Kinder, ihre Lehrerin, die Großeltern, mein Mann und ich (lacht). Diesmal kommen Oma und Opa als Hilfe dazu, denn gerade im zweiten Teil unserer Tournee sind wir fast jeden Tag woanders, und da sausen unsere Söhne dann lieber im Garten unseres Ferienhaus in Frankreich herum und die Großeltern und die Lehrerin passen auf sie auf.

Psychologen raten Paaren in der Regel davon ab, Privates und Berufliches zu vermischen – Sie scheint das nicht weiter zu beeindrucken…

Wir sind ein Spezialfall, denn wir sind ja keine sesshaften und normal arbeitenden Menschen (lacht). Wir haben uns entschieden, Familie zu haben und die Kinder nicht bei den Großeltern zu parken oder in ein Internat zu schicken, sondern wir wollen wirklich eine Familie sein. Und unser Beruf gibt uns die Möglichkeit, dass wir sie mitnehmen – ein Riesenaufwand, aber das ist es uns wert.

Mehr: Prignitzer.de

Read More

Soeben hat Diana Damrau ihre CD “Grand Opéra” veröffentlicht – mit Opernarien von Giacomo Meyerbeer. Was reizt sie an diesem Komponisten? Im Interview spricht sie über ihr Verhältnis zu Meyerbeer sowie über die Freuden und Tücken des Aufnahmestudios.

Read More

In der Metropolitan Opera New York und in vielen anderen bedeutenden Opernhäusern wird die süddeutsche Sopranistin Diana Damrau seit Jahren als eine der beliebtesten Primadonnen gefeiert. Als Zwölfjährige sah sie die Verfilmung von Giuseppe Verdis “La Traviata” – und ihr war klar: So wollte sie auch singen können. Inzwischen hat sie diese Partie sogar schon im Verdi-Jahr 2013 an der legendären Mailänder Scala gesungen. Ob Strauss, Mozart, Bellini oder Salieri – Diana Damrau begeistert ihr Publikum. Jetzt hebt sie einen neuen Komponisten ins Rampenlicht: Giacomo Meyerbeer. Seinen Opern ist ihre neueste CD gewidmet – unsere CD der Woche.

Read More

DAS! mit Diana Damrau

ARD Mediathek

Die Sopranistin Diana Damrau hat schon an allen großen Häusern der Welt gesungen. Wie sie es schafft, Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen, verrät die Sängerin bei DAS!

Read More

Load more