Press

 

“This was the sort of exemplar material one might find in a masterclass, and highlighted perfectly how Damrau brings her operatic character-portrayal experience to the party in chamber recitals. […]

Read More

Royal Affairs Tour

“Die letzten – grandiosen – Töne des Festivals der Nationen sind verklungen. Keine Geringere als Diana Damrau setzte den Schlusspunkt im Kursaal von Bad Wörishofen. Es war ein weiterer Höhepunkt einer beeindruckenden Woche.”

Augsburger Allgemeine

Read More

BR24

Beim Festival der Nationen steht Diana Damrau am Wochenende in Bad Wörishofen mit einer Operngala auf der Bühne. “Gott sei Dank” habe sie wieder Konzerte, sagt die Star-Sopranistin, die zu Hause gerne Rock aus den 80ern anstimmt.

Read More

“Er könne versichern, dass die Musik von Richard Strauss voller Sonne sei, schrieb einst Claude Debussy. Und tatsächlich konnte man schon beim ersten freudevollen Anstimmen des Strauss-Liedes „Das Rosenband“ op. 36,1 den Eindruck gewinnen, der große Saal der Glocke würde urplötzlich zur sonnenbeschienenen Waldlichtung. Diana Damrau, die derzeit als eine der profiliertesten deutschen Liedinterpretinnen gilt, gefiel dabei mit beseelter, ausnehmend nuancierter Gestaltung der überschwänglich romantischen Poesien.”

Weser-Kurier (Bremen)

“Damrau insuffle beaucoup de douceur dans ces mélodies tendres et lyriques. Cette symbiose de la musique et de la poésie figure au cœur de son approche. La prononciation de l’allemand est naturelle, intelligible et habilement articulée, avec une sensibilité musicale singulière. La sonorité est légère et claire, mais peut se permettre de dégager une pâture vocale plus épaisse et retentissante dans les moments d’emphase de la dramaturgie des chants.”

Ôlyrix (Budapest)

“Diana Damrau réinvente ce répertoire qu’elle connaît sur le bout des doigts, et, magie de l’instant lyrique, crée la surprise par son engagement et son dépassement de soi. À en juger par les salves d’applaudissements et les ovations, le défi du Lied, exercice toujours périlleux, est relevé grâce au charisme émotionnel et à la maturité sereine de la chanteuse, qui partage avec son public toute la chaleureuse volupté qu’elle éprouve.”

Ôlyrix (Paris)

Read More

Svjetska sopranistička zvijezda večeras će pjevati na zatvaranju Dubrovačkih ljetnih igara

Koloraturna sopranistica Diana Damrau već dva desetljeća nastupa na vodećim opernim i koncertnim pozornicama. Danas će pjevati u Dubrovniku. Na opernoj gali, završnom koncertu Dubrovačkih ljetnih igara koji će se održati večeras u 22 sata ispred Katedrale, nastupit će i bas Nicolas Testé te mladi tenor Roko Radovan, uz Simfonijski orkestar Hrvatske radiotelevizije pod ravnanjem Ivana Repušića.

Read More

Ôlyrix

Les Musicales du Luberon proposent un concert exceptionnel : le nouveau programme de Diana Damrau intitulé “Vivre ou Périr d’Amour”, avec Lise Nougier et Nicolas Testé, encadrés par la cheffe d’orchestre Debora Waldman et l’Orchestre National Avignon-Provence au Théâtre des Carrières :

Read More

“War das “nur” ein Liederabend im Bad Kissinger Max-Littmann-Saal? Von wegen. Der Auftritt der Sopranistin und ihres Begleiters am Klavier wurde zur Offenbarung.

Read More

“Pianist und Sängerin bildeten am Dienstag eine Einheit, als sprächen sie mit einer Stimme. Der Sopran von Damrau, die tags zuvor ihren (unglaublichen) 50. Geburtstag gefeiert hat, klingt jugendfrisch wie eh und je. Vorbildlich die Diktion, wohldosiert die begleitende Bühnenaktion, die sie in den Vortrag mischte. Neckische Spitzentöne streute Damrau in den spanischen Teil: Die mit Flamencoschwung interpretierten Lieder aus der Feder von Joaquín Rodrigo, Enrique Granados und anderen erweitern ihr Repertoire animierend. Schließlich ausgewählte Kostbarkeiten von Richard Strauss als krönender Abschluss.”

Wiener Zeitung

Read More

Wiener Staatsoper

Diana Damrau im Gespräch mit Andreas Láng

Das Programm dieses Liederabends ist äußerst vielfältig und spannt einen weiten Bogen: Wie kam es zu dieser abwechslungsreichen Zusammenstellung?

Diana Damrau: Der Grundgedanke war, Frauenliebe und -leben mit einer Gruppe spanischer Lieder in Beziehung zu setzen. Ursprünglich dachte ich sogar daran, einen kompletten spanischen Abend auf die Beine zu stellen, aber dann kam Corona und die mit dieser Pandemie einhergehenden Einschnitte in unser aller Leben. Man ist einander durch die notwendigen Beschränkungen – trotz mancher dadurch unter Umständen aufgetretenen Reiberein – näher gerückt. Und da fand ich es an der Zeit, den wunderbaren Schumann-Zyklus, der schon lange auf meiner Wunschliste stand, ebenfalls in den Fokus zu rücken. Denn all das, was in diesen Liedern so schön herausgearbeitet ist, konnten viele in diesen Monaten intensiver erfahren: was nämlich wahre, echte, tiefe Liebe für unser Leben bedeutet beziehungsweise mit sich bringt. Vielleicht würden wir uns heute sprachlich etwas anders ausdrücken, aber die transportierten Gefühle sind unverändert.

Read More

Load more