Features

 

In der Metropolitan Opera New York und in vielen anderen bedeutenden Opernhäusern wird die süddeutsche Sopranistin Diana Damrau seit Jahren als eine der beliebtesten Primadonnen gefeiert. Als Zwölfjährige sah sie die Verfilmung von Giuseppe Verdis “La Traviata” – und ihr war klar: So wollte sie auch singen können. Inzwischen hat sie diese Partie sogar schon im Verdi-Jahr 2013 an der legendären Mailänder Scala gesungen. Ob Strauss, Mozart, Bellini oder Salieri – Diana Damrau begeistert ihr Publikum. Jetzt hebt sie einen neuen Komponisten ins Rampenlicht: Giacomo Meyerbeer. Seinen Opern ist ihre neueste CD gewidmet – unsere CD der Woche.

Read More

DAS! mit Diana Damrau

ARD Mediathek

Die Sopranistin Diana Damrau hat schon an allen großen Häusern der Welt gesungen. Wie sie es schafft, Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen, verrät die Sängerin bei DAS!

Read More

Musikalische Bildung kann bereits pränatal anfangen. Diana Damrau, Mutter von zwei Söhnen, hat in beiden Fällen gleich nach Ende des Mutterschutzes wieder begonnen aufzutreten. „Sie sind beide im Oktober geboren, das ging wunderbar“, sagt sie. Und Damrau ist natürlich auch während der Schwangerschaft ihren bestehenden Verträgen nachgekommen. „Bei Alexander, unserem Ersten, habe ich damals im ‚Barbiere di Siviglia’ gesungen“, so Damrau. Und siehe: Als bei einem Künstlergespräch kurz vor der Geburt die Arie der Rosina gespielt wurde, begann’s im Bauch zu rumoren. „Er hat’s erkannt!“, lacht Damrau.

Read More

Diana Damrau’s “Grand Opera” album dedicated to Giacomo Meyerbeer was always meant to be.

From her very first encounter with the famed German composer to her first meeting with Alain Lanceron, the global president of Warner Classics & Erato, the soprano was always going to develop a strong association with Meyerbeer.

Read More

In the first half of the 19th century, Giacomo Meyerbeer was perhaps the world’s most successful opera composer, pioneering onstage theatrics as he worked comfortably across European cultures.

His fame faded after his death in 1864 but as part of a revival, German soprano Diana Damrau has released a new album devoted entirely to his arias.

Read More

In the first half of the 19th century, Giacomo Meyerbeer was perhaps the world’s most successful opera composer, pioneering on-stage theatrics as he worked comfortably across European cultures.

Read More

Diana Damrau ist eine berühmte Sopranistin. Hier spricht sie über Tourneereisen mit zwei Söhnen und darüber, warum sie mit ihrer Familie irgendwann doch sesshaft werden möchte.

Read More

Mit ihrem Meyerbeer-Projekt erfüllt sich Diana Damrau einen lang gehegten Wunsch – und erklärt, warum der schwäbische Dialekt fürs Französische hilfreich ist …

Die Luft unter den Weltstars der Oper ist bekanntlich dünn. Doch selbst unter ihnen gibt es nur wenige, die mit ihrem Gesang so einnehmend, so entwaffnend auf die Opernbesucher wirken können wie Diana Damrau. Umso erstaunlicher, dass der Mensch Damrau so bemerkenswert bodenständig ist.

Read More

Jednou z hlavních tváří letošního festivalu Pražské jaro je německá sopranistka Diana Damrau, která v současnosti se svým svěžím, plným a kulatým hlasem exceluje v koloraturních rolích i v klasickém italském bel cantu. Rodačka z Bavorska studovala a začínala profesionální operní dráhu ve Würzburku. Pokračovala pak přes Mannheim a Frankfurt až na nejslavnější pódia světa – do Mnichova, Salcburku, Vídně, Milána, Londýna a New Yorku. K jejím nejčastějším úlohám patřila Mozartova Královna noci. Podílela se v titulní roli Salieriho opery Europa riconosciuta na znovuotevření La Scaly v roce 2004, o sedm let později zazářila v Bavorské státní opeře jako představitelka všech hrdinek Offenbachových Hoffmannových povídek v jednom představení. Zpívala a zpívá Zerbinettu, Lucii, Elvíru, Rosinu, Gildu, Adinu, ale také Manon, Donnu Annu, Paminu a Violettu… Ztvárnila i titulní roli ve světové premiéře opery A Harlot’s Progress od mladého britské­ho autora Iaina Bella v Divadle na Vídeňce. Diana Damrau je rovněž pravidelnou koncertní pěvkyní v písňovém a ora­torním repertoáru. V Praze byla poprvé v říjnu 2014. Zpívala na operním recitálu za doprovodu PKF – Prague Philharmonia a dirigenta Lukasze Borowicze. Na pódiu Smetanovy síně s ní byl i její manžel, basbarytonista Nicolas Testé.

Read More

Load more